Blick über Hasental zum Friedhof

Diese Karte wurde weder versendet noch beschrieben und trägt auch sonst keinen direkten Hinweis, der auf das Alter rückschließen ließe. Daher habe ich es auf etwa 1940 geschätzt, wobei ich berücksichtigt habe, dass hier schon die seit 1935 gültige Schreibweise des Ortsnamen Kastellaun verwendet wurde. An einem alten Laubbaum vorbei schauen wir hier vom Burgberg in Richtung Bornig. Im Vordergrund sehen wir dabei das Hasental und einzelne daran gelegene Häuser. Typisch dabei sind die im ersten Haus zu sehenden Treppen, die zum Eingang führen. Im Hintergrund ist an der Abzweigung nach Buch das Kloster (auch Schwesternhaus genannt) erkennbar. Zwei große Nadelbäume stehen vor dem Haus. Dahinter geht der Blick weiter zum Friedhof, von dem aber bis auf eine kleine Turmspitze und einem Stück der Mauer nur der Bewuchs erkennbar ist. Ganz hinten geht der Blick dann auf den Wald, der den Namen Bornig hat. Von dieser Karte gibt es noch eine sehr ähnliche, die wohl nahezu vom gleichen Standpunkt aufgenommen wurde.
Kartendaten
Größe:
14,0x9,0 cm (Kleinformat)
Kartenstil:
schwarz-weiß
Kartenaufbau:
Einzelbild
gelaufen:
nein
beschrieben:
nein
Alter:
1940 (geschätzt)
Verlag:
Bregenzer, Karl, Kastellaun
Weiteres:
Verlagsnummer 8654
hinzugefügt:
10.07.2013
interne Nr.:
55
Ich bin immer auf der Suche nach weiteren Karten zu meinen Sammelgebieten, aber auch aus anderen Regionen. Wenn Sie mir also etwas anbieten können, schreiben Sie mir bitte ein E-Mail an post@meine-ansichtskarten.de - Sie erhalten auf jeden Fall eine Antwort. Dabei ist es egal, ob Sie mir einzelne Karten oder ganze Sammlungen jedweder Größe anbieten. Gerne übernehme ich auch ganze Bestände. Bieten Sie bitte auch Karten an, die Sie schon auf dieser Seite entdecken können. Ich sammele auch Varianten, die sich manchmal nur in kleinen Dingen voneinander unterscheiden. Bitte nennen Sie im E-Mail Ihre ungefähre Preisvorstellung und fügen Sie falls möglich Bilder der Karten bei, damit ich mir ein Bild von Ihrem Angebot machen kann. Schauen Sie doch einfach mal in Ihren Schubladen oder auf dem Dachboden nach, ob da nicht etwas vergessen herumliegt, über das ich mich sehr freuen würde.
Teilen Sie etwas zur hier gezeigten Ansichtskarte mit!
Haben Sie weitere Informationen zu dieser Karte? Oder hat sich in einem der Texte ein Fehler versteckt? Oder möchten Sie vielleicht einfach nur eine Bemerkung zu dieser Ansichtskarte hinterlassen? Gerne können Sie jedweden Kommentar zur Karte hier veröffentlichen. Füllen Sie dazu bitte einfach das nachfolgende Formular aus. Alle bisherigen Kommentare finden Sie unterhalb des Formulars. Bitte beachten Sie, dass hier nur Anmerkungen zur gezeigten Karte gemacht werden können. Für andere Angelegenheiten steht Ihnen ein Kontaktformular (siehe links des Kartenbildes) zur Verfügung.
Kommentarangaben eingeben
*
*
*
*
*
* Überschrift:
* Ihr Kommentar (12 bis 2.500 Zeichen):
In den Feldern, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, ist eine Eingabe erforderlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, nicht für Werbezwecke oder ähnliches verwendet und auch nicht weitergegeben. Die Erfassung dient lediglich dem Zweck, bei einem Missbrauch der Kommentarfunktion eine Kontaktadresse zur Verfügung zu haben. Ihre derzeitige IP 3.226.245.48 wird daher auch zusammen mit dem Kommentar in der Datenbank gespeichert. Die zu lösende Rechenaufgabe dient dem Zweck, zu verhindern, dass dieses Formular automatisiert von Spammern ausgefüllt werden kann.

Bitte geben Sie nun hier noch an, welche Informationen zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht werden sollen:
Vor- und Nachname | Pseudonym
Ort anzeigen
Zu dieser Ansichtskarte wurden bisher noch keine Kommentare abgegeben. Seien Sie der Erste!